down under

1.5. Wieder daheim

Autor Info's mit anzeigen Mai 2nd, 2011

Ich bin wieder in Deutschland !

Leider ist das Abenteuer zu Ende.

Sobald ich die 1000en von Fotos sotiert sind werde ich die besten hier noch online stellen.

veröffentlicht unter: Allgemein 3 Kommentare

8.4. 15 Uhr – der indische Ozean

Autor Info's mit anzeigen April 8th, 2011

Bin jetzt gerade am westlichsten Punkt meiner Reise angekommen. Der Strand am indischen Ozean in den Western Suburbs von Perth. Heute vor fast 3 Monaten war ich noch am Strand an den östlichsten Ausläufern von Australien. Bondi Beach.

veröffentlicht unter: Allgemein 2 Kommentare

6.4. 19 Uhr

Autor Info's mit anzeigen April 6th, 2011

Bin in einem Hostel in der Innenstadt. Hab ein Einzelzimmer für eine Woche genommen.
Morgen geht's an Strand und jetzt an die Flasche. Wieder alles voll mit Deutschen.

veröffentlicht unter: Allgemein 3 Kommentare

6.4. 12 Uhr – Perth

Autor Info's mit anzeigen April 6th, 2011

Hab's geschafft. Bin in Perth!
Das Rad ist fertig (ich auch). Alle Ritzel sind abgefahren und die Kette rutscht ständig ab. Trotzdem hat mich mein treues Rad über 3866 km nicht im Stich gelassen.

Die letzten Tage waren recht kark. Keine Städte, nur ab und zu ein Roadhouse und keine Caravan Parks auf der Strecke, also meisten Wildcampen.

Und jetzt liegt sie vor mir! Die Endstation der Fahrradreise. Perth. Putzige kleine Stadt. 4 "Wolkenkratzer" und durch die Innenstadt ist man zu Fuß in 10 Min durch. GPRS statt UMTS aber da bin ich ja nicht mehr verwöhnt. Das Wetter ist super. Ca. 34 Grad und ein bischen Wind.

So jetzt such ich mir ein Hostel, dusche eine Stunde, besorg mir eine Kiste Bier und dann schlaf ich erst mal zwei Tage.

Danach werd ich mal schauen wie ich dann nächste Woche nach Canberra und dann weiter zum Tauchen an die Ostküste komme.

Aber jetzt gibt's erst mal eine Woche Strandurlaub.

veröffentlicht unter: Allgemein 3 Kommentare

30.3. 17 Uhr – Jerramungup

Autor Info's mit anzeigen April 1st, 2011

Hab mir ne Kabine in o.g. Ort genommen. Wieder habe ich nach kurzer Diskussion die dritte Nacht umsonst bekommen.
Morgen werde ich weiterfahren. War ein netter ruhiger Campingplatz. Habe Schluckschmerzen und entzündete Mandeln. Mit viel heißer Zitrone und Emu Draft geht's jetzt wieder. Bringt mich zwar nicht um, aber das Regen-Chlor-Flurid-Wasser ist schon so nicht unbedingt lecker aber mit Entzündung ist's bäh.

Wollte eigentlich nach Süden nach Albany. Aber dort ist das Wetter zu krass. Ich werde durchs Inland fahren. Ist statt 37 nur 27 Grad.
Hier im "Ort" ist der Geldautomat kaputt. Ich habe gefragt wo der nächste ist: 288 km zurück nach Esperance oder 170 km weiter bis Katanning. Na dann ist's ja kein Problem. das ist ja nur wie Berlin - Bamberg. :-) wenigstens kann ich Schabanak mit Kängurus machen. Eins hat mich zum Boxen herausgefordert. Hab's platt gemacht. War nicht mal nen Meter groß

veröffentlicht unter: Allgemein 1 Kommentar

25.3. 13 Uhr

Autor Info's mit anzeigen März 25th, 2011

Bin in Esperance angekommen. Mir wurde gesagt, dass es in W.E. Nur in den 4 grössten Stadten Handy Empfang gibt. Die nächste sind ca. 500 km. Wird also etwas dauern bis ich wieder schreibe.

veröffentlicht unter: Allgemein 5 Kommentare

23.3. 21 Uhr – W.E.

Autor Info's mit anzeigen März 25th, 2011

Bin in Norseman in Western Australia. Weitere 2,5 Stunden Zeitverschiebung.
Das war weit!!! 1800 km nichts. Sehr schöne eintönige Natur. 4 Roadhouses. Sonst Absolut nichts. Und auch ein großes Lob an Vodafone Australien. Nachdem ich hier keinen Empfang habe haben sie es echt geschafft auf einer Strecke von 2000 km absolut keinen Empfang zu bieten. Danke!
Die Landschaft hier ist schöner. Aber die Bedinungen sind härter. Weniger Städte, weniger Wasser, kältere Nächte. Außerdem ist's um 19 Uhr stockdunkel. Ab morgen bin ich wieder auf dem Rad. Richtung Süden. Ca. alle zwei Tage ein Dorf. Hab viel Ausrüstung zurück gelassen um mehr Wasser transportieren zu können. Müssten ca. 1200 - 1500 km bis Perth sein.

Mitten im Niegendwo, ca bei der Hälfte haben wir tatsächlich zwei Radfahrer getroffen . sie waren mit zwei Trailern unterwegs und hatten 30 Liter. Harald und Imke. Österreicher. Und sie wussten wer ich bin! Sie haben die Holländer getroffen nachdem ich alleine weiter bin. Die Beiden machen die ganze Runde. Aber durchs Innland nicht an der Küste .

veröffentlicht unter: Allgemein keine Kommentare

20.3. 23 Uhr

Autor Info's mit anzeigen März 25th, 2011

Wir haben uns darauf eingerichtet bis Montag festzusitzen. Dann kam Mat vorbei. West Aussi. Umrundet den Kontinent alleine in einem 4WD. Und ist Mechaniker. Er hat uns das Licht repariert. Hatte alles nötige dabei. Haben dann noch einen Abend mit ihm verbracht und konnten heute früh weiter.

Sind durch Ceduna und dann Richtung Nullabor.
Haben am Nullabor Roadhouse gestoppt. Hier haben wir in einem 8 Bett-Zimmer übernachtet. Hier am vielleicht unwirklichsten Ort an der Südküste .... Und wer ist im Zimmer?! Meine beiden Frankfurter, zwei aus Hamburg, drei aus Berlin und ich.

veröffentlicht unter: Allgemein keine Kommentare

19.3. 15 Uhr

Autor Info's mit anzeigen März 25th, 2011

Der Wildschaden war doch größer als gedacht. Scheinwerfer ist hin. So weigern sie sich den 1000 km Trip zu machen. Montag bekommen wir einen neuen. Solange hänge ich hier in Streaky Bay fest. Werde vermutlich dann bis Donnerstag oder Freitag keinen Empfang haben.

veröffentlicht unter: Allgemein keine Kommentare

19.3. 9 Uhr

Autor Info's mit anzeigen März 25th, 2011

So, ich hoffe ich schaffs noch diesen und den letzten Beitrag online zu stellen bevors 1000 km ins Nichts geht. Die Kurve in den Süden hat sich nicht richtig gelohnt. Eigentlich gibt's da nichts außer Port Lincoln. Ein Känguru haben wir angefahren. Sonst keine Vorkomnisse.
Werden heute oder morgen Ceduna passieren. Müssen das defekte Licht am Auto noch reparieren lassen. Dann werd ich für ein paar Tage wieder keinen Empfang haben. Bis Norseman. Aber dazwischen soll's gutePlätze zum Delfin anschauen geben und die längste gerade Straße der Welt.

veröffentlicht unter: Allgemein keine Kommentare